Luca (geb. 2002)

Luca kam von dem Dolphinarium Haderwijk, Holland, ans Marine Science Center. Gleich von Anfang an bestach Luca durch seine unglaublich Schnelligkeit und Behändigkeit. Darin und auch in seinem Aussehen erinnert er teils an einen Seelöwen. Während eines Großteils des Jahres sieht man Luca sich ausgiebig sonnen. Zuerst hydrodynamischer Spurverfolger hat Luca nun die Modalität gewechselt und hauptsächlich in visuellen Experimenten gearbeitet. Wenn es ab sofort heißt, dass Seehunde keine Farben sehen können, dann ist dies Luca zuzuschreiben.